Workshops & geschlossene Gruppen

Männertrauer (mit Stéphanie u.a.)

(weil nur darüber reden nichts bringt)

Bei Männertrauer kann es passieren, dass Witwer zusammen mit Väter gemeinsam einen Plan zur persönlichen Ressourcengewinnung entwickeln oder  einfach mal die Küche komplett neu umräumen – theoretisch.

In der verschworenen Gemeinschaft der Männergruppe entsteht eine ganz spezielle Dynamik, um die Trauer als Mann zu verarbeiten. Allein im Leben, allein mit Kindern und allein in der Wohnung. Bei Männertrauer legen wir die Themen auf den Tisch, erarbeiten Strategien für den Alltag und suchen Füllmaterial für die Leere an Sonntagen.

Bei Männertrauer wird mehr gearbeitet und weniger geredet, dort wird Mann einfach sein.

Themen sind:

  • Trauer definieren, beschreiben und damit arbeiten lernen
  • Schreiben, sägen, hämmern, kleben, tüfteln … für die Traueraufgaben
  • Selbstsorge (Wohnsituation, Gesundheit, Essgewohnheiten …)
  • (auf-, ab-, um oder aus-)räumen  – im Kopf, ganz konkret zu Hause oder gleich das ganze Leben
  • Männlichkeit – Sexualität, die Partnerin ist (weit) weg


Daten 2019
Samstag, 26. Januar von 9 – 17 Uhr
Samstag, 2. Februar, von 13:30  bis 17Uhr

2. Auflage
Samstag, 26. Oktober von 9 – 17 Uhr
Samstag, 2. Februar von 13:30  bis 17Uhr

Ort
Innovationsdorf, Wylerringstrasse 36, 3014 Bern

Kosten
CHF 350.– für einundhalb Tage, exkl. Essen und Übernachtung.
Es besteht die Möglichkeit sich etwas zu erwärmen und vor Ort zu essen oder auswärts zu gehen.

Gastreferenten sind
Jacqueline Ebener (wms.ch)
Armin Müller (lebendigkeit.ch)

Mit einer Email sind Sie angemeldet!